Sachsenwald Coven

Buchempfehlungen traditionelles Wicca

  • Gerald Gardner, Die Weisheit der Wicca (Übersetzung).
    Hauptwerk von Gerald Gardner und klassisches Buch mit Basiswissen zur "alten Religion".

  • Scire und Ameth, The Gardnerian Book of Shadows.
    Das ehemalige Buch der Schatten des Bricket Wood Coven kann mittlerweile online eingesehen und auch als gedrucktes Buch erworben werden. Die enthaltenen Informationen sind zwar nicht alle aktuell, aber es ist auf jeden Fall lesenswert, da es viele Rituale in ihren ursprünglichen Formen vorstellt.

  • Doreen Valiente, Witchcraft for Tomorrow.
    Doreen Valiente schrieb dieses Buch in dem Versuch, sich an Gerald Gardners Büchern zu orientieren und ihre eigenen Vorstellungen einfließen zu lassen. Das ist ihr mit diesem Buch auch mehr als gelungen, welches zu den erfolgreichsten Büchern zählt, die Valiente schrieb. Neben grundlegenden Informationen ist auch ein von Valiente entworfenes Buch der Schatten enthalten, welches einige Rituale vorstellt.

  • Vicky Gabriel, Wege zu den alten Göttern.*
    Dieses Buch ist ein Leitfaden für all jene, die die Priesterschaft in einer Naturreligion - wie Wicca - anstreben. Viele anschauliche Erklärungen, wertvolles Wissen und Übungen für ein ganzes Jahr sind in diesem Werk enthalten.

  • Thorn Mooney, Traditional Wicca: A Seeker's Guide.
    Wer sich schon länger mit Wicca beschäftigt findet hier vielleicht nicht mehr all zu viel Neues, aber vor allem für Suchende ist dies ein ideales Grundlagenwerk. Wer sich überfordert fühlt und gar nicht weiß wo er anfangen soll, wie ein Coven miteinander arbeitet und wie man selbst einen findet, für den gibt es hier sehr viel zu lernen.

  • Lunas, Kleines Ritualhandbuch für Einsteiger ins traditionelle Wicca.
    Dieses Buch ist in drei Teile gegliedert - der erste behandelt allgemeines Grundlagenwissen und klärt darüber auf, was traditionelles Wicca eigentlich ausmacht; der zweite stellt Grundlagen für die praktische Arbeit, die Arbeit mit anderen, Rituale zu allen großen Passageriten, Sabbat, Esbat und einige weitere Riten vor; der dritte stellt ein Nachschlagewerk dar und bietet diverse Materialien, unter anderem auch Tipps um einen Coven zu finden. Sehr gutes Grundlagenwerk für Suchende oder als Inspiration für bereits initiierte Personen.

  • Janet und Stewart Farrar, Acht Sabbate für Hexen (Übersetzung).
    Ein kurzes aber gutes Buch über die Jahreskreisfeste und einige Passageriten im traditionellen Wicca.

  • Raymond Buckland, Buckland's Complete Book of Witchcraft.
    Dieses Buch behandelt zwar nicht nur Themen im Wicca-Kontext, allerdings ist Raymond Buckland einer der bekanntesten Autoren zum Thema Wicca und hat auch in diesem Buch sehr viele wichtige Grundlagen, Rituale und praktische Tipps zusammengetragen. Von sehr traditionellen Ansichten, bis hin zu moderneren Auslegungen ist in diesem Buch fast alles enthalten.

  • Amber K, Covencraft: The Essential Guide for Covens, Groves, Circles and Other Pagan Groups (aktualisierte Neuauflage).
    Amber K trägt in diesem Buch ihr Wissen aus über vierzig Jahren praktischer Erfahrung zusammen. Sie selbst ist zwar "nur" Hohepriesterin in der dianischen Tradition, hat aber bereits in vielen gardenischen und alexandrischen Coven gearbeitet und teilt hier viele Tipps und Tricks - einerseits für Suchende, die die Strukturen von Coven kennenlernen wollen und andererseits für bereits initiierte Wiccas, die den Zusammenhalt ihres aktuellen Coven stärken wollen und nach neuer Inspiration für gemeinsame Projekte suchen.

Auch sehr empfehlenswert sind zum Beispiel die Bücher von Scott Cunningham, allerdings vertritt dieser eher einen eklektischen Standpunkt, weshalb seine Bücher hier nicht einzeln aufgeführt sind. Sämtliche Bücher von Gerald Gardner und Doreen Valiente sind ebenfalls sehr lesenswert, hier aber nicht alle aufgeführt.

Buchempfehlungen Geschichte des Wicca

  • Ronald Hutton, The Triumph of the Moon: A History of Modern Pagan Witchcraft.
    Ronald Hutton ist einer der angesehensten Geschichtswissenschaftler auf dem Gebiet des Paganismus. Dieses Buch ist eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Geschichte des Hexentums und auch Gerald Gardner und die Geschichte des Wicca werden hier ausführlich behandelt.

  • Philip Heselton, Gerald Gardner and the Cauldron of Inspiration: An Investigation into the Sources of Gardnerian Witchcraft.
    Ein klassisches Buch über die Entstehungsgeschichte des gardenischen Wicca.

  • Frederic Lamond, Fifty Years of Wicca.
    Das Buch ist aktuell schwer erhältlich, jedoch lohnt es sich auf jeden Fall einen Blick hinein zu werfen, sollte man eine Ausgabe ergattern können. Die Gründungsgeschichte des Wicca und die Geschichte der ersten Coven in England wird hier sehr genau und auf wissenschaftliche Weise geschildert.

  • Gerald Gardner, The Meaning of Witchcraft.
    Nicht alles in diesem Buch kann faktisch belegt werden, jedoch ist es - da es von Gerald Gardner stammt - allemal lesenswert und vermittelt die Sichtweise der ersten Wiccas zur Geschichte der Religion.

Auch empfehlenswert sind sämtliche Bücher von Philip Heselton, die hier allerdings nicht alle aufgeführt sind.

*Der publizierende Verlag veröffentlicht auch Literatur aus der rechtsextremen-Szene. Vielleicht sollte man sich dieses Buch daher lieber ausleihen oder gebraucht kaufen.